Unsere Projekte

"Anna Blume“ Inklusives Kulturcafé am Stadtfriedhof in Stöcken

 

Die Idee, ein inklusives Kulturcafé am Stöckener Friedhof einzurichten wurde von Arbeit für Alle e.V. entwickelt. Dass das Café im April 2016 eröffnen konnte, ist maßgeblich dem Engagement von Ute Wrede zu verdanken. Dabei wurde der Verein von vielen Partnern unterstützt: Die Landeshauptstadt Hannover, die Region Hannover, deren beide Beauftragten für Menschen mit Behinderung, der Stadtbezirk Herrenhausen-Stöcken, Aktion Mensch, der Integrationsfachdienst, die DEHOGA, die Vereine Down-Syndrom Hannover e.V., Mittendrin Hannover e.V. und Inkluvision e.V. haben zum Gelingen des Projekts beigetragen. Darüber hinaus haben wir Spenden von Privatpersonen erhalten. Wir bedanken uns bei allen Unterstützern.

 

Öffnungszeiten und Kulturprogramm finden Sie bei www.anna-blume-hannover.de

 

 

 

Ein Hotel Niki de Saint Phalle für Alle!

 

Ein inklusives Hotel als barrierefreier Ort der Gastfreundschaft fehlt in unserer Stadt. Hier könnten Menschen mit Behinderungen eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung ausüben und damit die Möglichkeit zu einem selbst bestimmten Leben nutzen. Das  Konzept für ein Komforthotel*** mit 80 Zimmern und ein attraktives Grundstück im Wissenschaftspark Marienwerder und eine positiv bewertete Machbarkeitsstudie gibt es bereits; die Beauftragten für Menschen mit Behinderungen der Region und der Landeshauptstadt Hannover, Fürsprecher in Politik und Verwaltung unterstützen die Idee. Konzeptionell sollen mit und in dem Hotel vor allem nachhaltige, sichere und dauerhafte Arbeitsplätze für Menschen mit Handicap geschaffen werden.

Darüber hinaus soll das Hotel dazu beitragen, den sich auch international abzeichnenden Hotelstandard barrierefreier Häuser zu entwickeln.

 

 

Projektleitung und Ansprechpartnerin für das inklusive Café und das inklusive Hotel: Ute Wrede (Vorsitzende)

 

 

Unsere Projekte werden unterstützt von:

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Arbeit für Alle e.V.